Schmelzöfen

 “Die Schmelzöfen sind unser Aushängeschild”

Im Werk von Rifimpress folgt das Schmelzverfahren der Legierung einem spezifischen Vorgang: Die Legierung wird in einem Schmelzofen geschmolzen, in eine gewärmte Gießpfanne gepumpt und zur Entgasstation gebracht. Nach dem Entgasen und dem Abschlacken wird die Schmelzmasse in die Warmhalteöfen der Pressen gebracht.

Die Überwachung der Temperatur der Legierung und der chemischen Zusammensetzung in den verschiedenen Phasen dieses Verfahren erlaubt uns, dem Kunden eine optimale Qualität des Rohstoffs zu garantieren.

Der Betrieb verfügt über 5 Schmelzöfen:

·      2 Schmelztiegelöfen 580 kg für die Speziallegierungen

·      1 Trockenherdofen für die am meisten verwendete Hauptlegierung (EN 46100)

·      1 four à sole sèche pour le deuxième alliage (EN 46000)

·      1 four à sole sèche pour le deuxième alliage plus utilisé (SILAFONT 36)

et d’une station fixe de dégazage avec azote et sel dédiés

La fusion du magnésium, vu ses caractéristiques particulières d’oxydation, est réalisée directement dans les fours spécifiques d’attente qui permettent d’isoler l’alliage de l’air et l’humidité atmosphérique.